Tag der Wahrheit

Tag der Wahrheit

Ich gestehe, ich habe zu viele Ufos.
Ich habe nicht nur zu viele Ufos, in meinem Stash sieht es ähnlich aus: viele schöne Garne, die ich für bestimmte Projekte gekauft habe. Dazu wird es demnächst noch ein separaten Blogbeitrag geben.

Ich habe drei vier Paar Socken, die an einem Second Sock-Syndrom leiden:
Da wären meine Broken Seed Socks, an denen sich der Kater gütlich getan hat. Er hat einfach die Holznadeln raus gezogen und mit ihnen gespielt.

Broken Seed Muster
Broken Seed Socken. Zumindest sollten sie das werden. Aus Regia von Schachenmayr und einem Zauberball von Schoppel.

Die ersten Socken, die ich frohen Mutes und mit viel Motivation angeschlagen haben, warten immer noch auf den zweiten Socken. Wenn ich sie mir die erste Socke betrachte, eigentlich schöne Wolle. Die zweite Socke wird beim nächsten Regennachmittag fällig.

 

Stinos - stinknormale Socken
Die ersten Stinos des Jahres sollten es werden.

Die Slippery Slope Socks in Pink. Ich finde Hebemaschen eine tolle Erfindung und hatte sie zuerst auf dem Sockenwunder von Addi gestrickt. Hebemaschen auf dem Sockenwunder sind echt kein Problem, wie ich finde, aber verkreuzte Hebemaschen habe ich nicht geschafft. Sie müssten eigentlich nur auf eine Rundstricknadel oder auf ein Nadelspiel umziehen. Das Stricken dieses Musters ist ziemlich kurzweilig, eigentlich wie viele der Muster von General Hogbuffer. Noch schlimmer ist, ich finde gerade den Projektbeutel nicht. Deswegen gibt es auch kein Foto. Hmpf.

 

Dann wären da noch dieser zweite Socken vom Johnny-Socken. Eine Anleitung, die ich für stich.fest teststricken durfte. Sophia hat fünf Anleitungen für das Sockenwunder von addi entwickelt. Alle Anleitungen von ihr sind auch auf ravelry erhältlich, einzeln und alle zusammen als ebook.
Schönes Muster, und eine neue Art der Ferse (Afterthought Heel), es sind nur noch wenige Reihe, dann geht es ran an die Spitze und die Ferse. Das ist doch ein Klacks.

Oh Jonny von stichfest
Ein fast fertiges Fräulein Wunder bei mir.

 

Wegen akuter Anschlageritis  habe ich gestern noch ein Sockblank angeschlagen. Wegen der absoluten Farbexplosion werden es keine Mustersocken, sondern glatt gestrict
Ich habe nach einem Sockblank lange gesucht und Ende April wurde ich bei Sternenstaub Wolle fündig. Anfang Mai war es dann bei mir und bis dahin hab ich es immer mal wieder gestreichelt. Es ist interessant zu sehen, wie das doch eher dunkel anmutende Sockblank verstrickt aussieht. Ich hätte was ganz anderes erwartet, ich mag es sehr. Übrigens hat Frau la wollbindung vor einiger Zeit einen schönen Artikel über Sockblanks geschrieben.

Schönes Sockblank werden zu Socken. Das Sockblank habe ich im April be Sternenstaub entdeckt.

 

Mein Holsten nach Ankestrick liegt immer noch brach.
Hier habe ich Maschenproben gestrickt und ein bisschen gerechnet, damit ich den Pullover auch auf meine breiten Schultern bekomme.
Das Garn – Donegal von LangYarns – und die  Anleitung sind eigentlich viel zu schade, damit ich den Pullover nicht endlich beende. Letztes Jahr habe ich einen workshop besucht, ich wollte herausfinden, wie ich eine schöne Brust und eine bessere Weite für meine Arme  stricken kann. Eigentlich ist jetzt alles klar und ich müsste mir auch keine Sorgen machen, ob das Garn nicht reicht. Denn ich habe wirklich einen reichlichen Vorrat an Donegal. Sollte wider Erwarten die Farbe Grau nicht reichen, stricke ich das bündchen in Grün.

Holsten nach Ankestrick
Aktueller Status beim Holsten

Apropos Workshop: Ich Wir – knittingfriends K. und P. – besuchten letztes Jahr auch einen Workshop von Åsa Tricosa um ihre Ziggurat-Technik zu lernen. Åsa ist toll, wir haben viel gelernt. Ich war ziemlich stur, denn eigentlich wollte ich mir keine Wolle mehr kaufen und mehr aus meinem Stash stricken. Ich habe nämlich noch eine Pullovermenge von ggh Maxima (DK). Vom Ziggurat habe ich noch kein Projekt doch ein Projekt  (ist aber auf Status hibernating) eingestellt, es sollte ein tric werden. Das wird jedenfalls geribbelt und die Wolle werde ich tauschen oder verkaufen. Die Wolle in der Farbe und ich werden keine Freunde mehr.

 

GGH Maxima und ich werden keine Freunde
Ein angefanger Cardigan nach der Ziggurat Methode von Åsa Tricosa. Er wird geribbelt, die Wolle sagt mir nicht 100%ig zu

 

Da wäre ja noch mein Colourblocking Schal von Westknits.
Ich hatte vor einiger Zeit in meinen instastories gesagt, er wäre fertig und ich komme zum abketten. Im letzten Drittel des Abkettens habe ich einen Fehler bemerkt. Also geribbelt und frohen Mutes den gleichen Fehler gemacht. Waaah. Ihr glaubt nicht, wie wütend ich auf mich war. Ich habe vom letzten Clue schon wieder eine Section vergessen und wunderte mich, warum Section 2 nicht richtig aufgeht. Seit dem liegt der Schal in seinem Projektbeutel.

Colourblocking Schal
Meh. Schon wieder den gleichen Fehler gemacht und seit dem liegt er im Projektbeutel

Ich benötige ein bisschen Motivation von Euch. Wie blöd kann man eigentlich sein? Den gleichen Fehler zwei Mal hintereinander machen. Das ist mir bis jetzt noch nie passiert.😒

 

colourblocking Schal
Es ist nicht zu fassen: Wer feuert mich für die zwei letzten Sections an?

Nach dem Colourblocking Schal hatte ich diese Maschenproben aus LANA GROSSA Lace Lux. Ein Garn, dass es leider nicht mehr gibt 🙁
Ich plane hier ein Tuch im zweifarbigen Patent, den Askew me von westknits

two color brioche
Aus dieser halbfertigen Maschenprobe soll mal ein Tuch im zweifarbigen Patent werden

Da wäre noch mein Longtime-Projekt: ein Viajante  aus Wollmeise Lace in Hummer.
Als ich eben angesehen habe, ich einen doofen Fehler in der Zunahme entdeckt. Hier werde ich nochmal bis zum kraus rechts Teill ribbeln und neu anfangen.

Diese schöne Wollmeise habe ich geschenkt bekommen. Es wird Zeit sie endlich zu verarbeiten

 

Zum Schluss noch mein Missoni-Schal – mein Schal ist noch nicht bei ravelry als Projekt hinterlegt – aus butterweicher Sockenwolle von Misti Alpaca. Voller Euphorie angefangen und dann die Zu- und Abnahmen gesehen und für hässlich befunden. Insbesondere die Zunahmen mit kfb finde ich an dieser Stelle nicht schön. Der Neuanfang wird mit doppelt überzogenen Maschen und neue Maschen werden  aus dem Querfaden aufgenommen.
Blöderweise  habe ich mich auf die Nadeln gesetzt und was macht ein Nadelsystem unter Belastung? Es bricht und ist erstmal in einem Projektbeutel gewandert.
Letzte Woche habe ich mir ein paar neue Nadeln gegönnt. Hierfür habe ich mir endlich mal die Olivenholz-Nadeln von addi gegönt.

Missoni-Schal
Die Farbkombination der beiden Stränge mag ich sehr.

Wie letztens mit Frau Brezelbutter über unsere Projektbeutel sinnierte haben wir beschlossen, wir werden uns mindesten eine Woche im Monat mit einem UFO beschäftigen. Ich glaube, es strickt sich gemeinsam schöner an Ufos. In diesem Sinne: #ichbineinUfo #holmichhieraus Unter diesem Motto werden Alice und ich in den nächsten Monaten unseren Ufos auf instagram widmen.
Ich freue mich, wenn ihr dazu Alice und mich auf instagram anfeuert und ein bisschen Motivation schickt. 👏

 

Damit wandere ich rüber zu Frau Maschenfeins Sammlung auf den Nadeln für den Monat Juli.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

20 Kommentare
    1. Hach, ich bin doch nicht alleine mit meinen vielen UFos. An mein Herz 🙂

      Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Rebekk

  1. Das mit den UFO’s kenne ich nur zu gut. Ich bin auch super darin neue Wolle und Projekte anzuschlagen. Ich glaube ich werde mir an eurer #holmichhierraus Aktion ein Beispiel nehmen 👍🏻

    1. Irgendwie ist es doch beruhigend zu wissen, dass ich nicht alleine so viele UFOs haben
      😊. Ich freue mich, wenn wir Dich inspirieren können und bin gespannt, was ich bald an fertigen FOs von Dir sehe.

      Liebe Grüße
      Rebekka

  2. Uiuiuiuiui! Das nenne ich mal einen Haufen arme, verwaiste, zu Unrecht vergessene Ufos!!! Also da muss ich dich wirklich mal anfeuern. Und: das mit dem zweimal denselben Fehler machen…nun ja…es ist keine Woche her, dass mir das auch passiert ist. Ichverstehe deine Frustration darüber nur zu gut.
    Ich geh jetzt schnellmal meine Ufos raussuchen…

    1. Liebe Alice,

      Seufz, ich erzählte Dir doch unlängst, ich habe viele… ich bin gespannt, was Du aus Deinen Projekttaschen an UFOs ans Tageslicht zerrst. Da sind bestimmt sehr interessante Stücke dabei.

      Ich wünsche Dir von Herzen einen wunderschönen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Rebekka 💛

  3. Oh, bei mir sieht es genauso aus. Kaum habe ich mir geschworen, erstmal etwas fertigzustellen, nadeln meine Finger wie von selbst ein neues Projekt an. 🙄

    1. Liebe Pia,

      wir sollten einen Club der anonymen Stricksüchtigen gründen 🤣

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag ❤️🌸☀️

      Liebe Grüße
      Rebekka

  4. Und ich dachte, mit 3 WIPs (UFO hört sich so endgültig nach Aufgabe an) wäre ich hoffnungslos verloren. B-)

  5. Ach die Ufos…. *lach… Ich habe am Freitag meinen Wollvorrat sortiert….gut das mein Mann nicht dabei war…. 🙂 Und da habe ich dann auch noch das ein oder andere Projekt gefunden was auf Fertigstellung wartet. Aber ich arbeite mich jetzt durch diese Projekte und will nichts Neues mehr anfangen…. na ja… ich versuche es wenigstens… also ganz ehrlich…. kein Wollladen…. nein…. keine Käufe…. Aber eigentlich müsste ich diese Woche doch mal gucken was es so für neue Wolle gibt….. 🙂
    Ist es nicht herrlich das wir alle die selben Probleme haben….hihi

    1. Die lieben UFOs 😂
      Meinen Stash werde ich auch demnächst in Angriff nehmen, aber vorrangiges Ziel für mich ist in der nächsten Zeit meine UFOs/WiPs zu beenden oder zumindest deutlich weiter nach vorne zu bringen. Dann kann man sich auf die Herbst- und Winterwolle noch mehr freuen, oder?

      Liebe grüße
      Rebekka

          1. Die Anleitung ist von Knitloop, Cardigan Bilbao. Wolle kaufe ich im Laden,ich muss sie fühlen…😉

  6. Ich mach auch noch mit beim UFO-Stricken! Bei mir hat sich ebenfalls viel zu viel angesammelt, so geht es einfach nicht weiter. Nach und nach geht es den UFOs jetzt an den Kragen (so zumindest der Plan). Ich hoffe, ich halte länger als ein paar Wochen durch… aber gemeinsam geht’s vielleicht einfacher! 😉

    1. Ach, das freut mich, dass Du beim Projekt #ichbineinUfo #holmichhierraus mitmachst. Gemeinsam gehen wir den UFOs an den Kragen!

      Happy knitting!

      Rebekka 💛

    1. Hach, das freut mich, dass ich Dich motivieren konnte, Deine UFOs ans Licht zu zerren. Bin wirklich gespannt, was Du aus Deinen UFOs machst.

      Liebe Grüße
      Rebekka

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...