Mein Blick auf die h+h 2019

Mein Blick auf die h+h 2019

Werbung//Verlinkungen (unbezahlt)

Ende März war gefühlt das halbe Strickland auf der h+h Cologne und ich war zum vierten Mal in Folge vor Ort. Nachdem die Messe knapp 14 Tage her ist, kann ich nun sagen, ich habe alle meine Eindrücke verarbeitet.

Eine Vielzahl meiner Termine habe ich mit dem #bestenTeamever für unserer Herzensprojekt Yarncamp wahrgenommen. Mit Sara und Julia haben wir einen Großteil der Messe besucht und mit vielen Menschen gesprochen. Nicht zuletzt auch, weil Lutz dieses Jahr nicht vor Ort sein konnte.

Fakten, Daten und Zahlen

Der heiße Sommer und der Strukturwandel haben zum Teil deutliche Spuren im Einzelhandel hinterlassen. Der Trend zum Handarbeiten ist vorhanden und dennoch gibt es einen Umsatzrückgang.
Trendstudie-grafiken-2019

Der Gesamtmarkt für Handarbeitsbedarf in Deutschland belief sich auf 1,16 Milliarden Euro, gemessen an Endverbraucherpreisen, und liegt damit 5 Prozent unter den Zahlen des Vorjahres, so der Branchenverband Initiative Handarbeit auf der Fachmesse H+H Cologne (Handarbeit + Hobby, 29. bis 31. März) in Köln.

Umsatzstark ist nach wie vor die Nähbranche, die jahrelang  stetig und unaufhörlich zu wachsen schien. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es allerdings ein kleinen Rückgang in den Umsatzszahlen.

 

trendstudie-grafiken-201910

Ich bin gespannt, ob dieser Abwärtstrend durch ein Einkaufserlebnis aufgehalten werden kann. Hier muss meiner Meinung nach ein Umdenken des Fachhandels stattfinden.

Wolle, Wolle und nochmals Wolle

Das wohl weltschönste Nadelmaß hat Katia
Tartanmuster mit Mag Diamonds
Homemade Deko Wand
Musterwand von Katia

Katia hatte ich bis dato noch nicht so ganz auf dem Schirm. Die Community Managerin Katja von Katia zeigte uns den Stand, der stark auf die kommenden Handarbeitstrends ausgerichtet war: kreative Homedeko-Artikel wie Wandteppiche, Kissen mit Punchneedling-Oberfläche oder Lampenschirme aus Makramee-Garn.

Im Wollbereich sprang mich ein Garn an, das beim Verarbeiten ein perfektes Tartan-Muster ergibt. Das Multicolour-Garn Magic Diamonds ist wunderbar weich und griffig. Mit der Technik des planned pooling lassen sich mit diesem Garn schnell und einfach grafische Muster erzeugen. Perfekt übrigens für ein Ein-Knäuel-Projekte.

 

ggh

warm und kuschelig wird es auch iim Herbst bei ggh
Schöne Modelle, die man nicht Überall sieht
Was für ein Traum-Mohair Melange

ggh war meine Neu-Entdeckung des letzten Jahres. Sie präsentieren sich auf ihrem Stand immer offen und hell. Ich mag dieses Konzept sehr und wir hatten die Möglichkeit, uns mit Kseniya zu unterhalten.

Mein persönliches Highlight sind die Garne mit hohem Mohair-Anteil. Die Modelle von ggh sind wieder einen Hauch extravagant und dennoch zeitlos, ich mag diesen Stil persönlich sehr gerne. Ich wünsche mir, dass ggh diesen Weg weiterhin gehen wird.

LANA GROSSA

Lana Grossa hat mich zu einer persönlichen Standführung eingeladen. Über die Einladung habe ich mich sehr gefreut und war sehr gespannt, was mich dieses Jahr in meiner Komfortzone an Garnen erwarten würde. Zur Einstimmung wurde ein sehr schönes Nadelset „Maharaja“ verschickt. Ich habe es aktuell im Test.

View this post on Instagram

[werbung] LANA GROSSA hat die Messeeinladung zur @hhcologne schön mit einem unglaublich fantastischen Präsent 😍 💖 Das Nadelspitzenset #Maharaja kommt in einen Etui, dass sich gleichzeitig auch als Anleitungshalter eignet – wie äußerst praktisch! Da habe ich alle wichtigen Dinge zum Stricken immer zusammen: Anleitung und Nadeln. 💖 Die Spitzen – Größen von 5.5-12 – sind angenehm spitz und die Übergänge fühlen sich gut an, am Wochenende werden sie auf Herz und Nieren getestet. 💖 Liebes Team von @lanagrossa und liebe @tanja_steinbach ich freu mich sehr auf Euch und eure Highlights für die kommende Saison, der Termin ist fest im Kalender notiert 💖 #strickenistliebe #stricken #lanagrossa #hhcologne #stricknadeln #vorfreude #tricoter #knittingfever

A post shared by Queenofwhatever | Rebekka (@queenof_whatever) on

Meine Standführung habe ich mit Joanna und Esther gehabt und mich hinterher sehr lange mit Tanja Steinbach unterhalten. Hach war das schön! {ich sag Euch, die besten Oliven in Köln gibt es bei Lana Grossa!}

Sehr positiv finde ich die Tatsache, dass Lana Grossa vermehrt auf edle Materialien und Nachhaltigkeit setzt. Denn bei LANA GROSSA wird es im kommenden Herbst/Winter kuschelig mit einem neuen Kaschmir-Garn, das zu 75% aus recycelten Kaschmir-Fasern besteht. Weiterhin setzt die bekannte Firma auf Nachhaltigkeit und vertreibt immer mehr Garne aus nachhaltiger Produktion. Meiner Meinung nach ist das ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Vielen Dank für das wohl größte Goodiebag auf der Messe mit der nachhaltigen Slow Wool Lino. <3

 

 

Pascuali

Das einzige Foto vom Stand
Alpaka Lage und Atlantis – butterweiche Samples die ich erhalten habe
Farbkarten die zum Träumen anregen
Klassikergarne: Cumbria und Mais

Paul ist das Gesicht hinter Pascuali und Paul hatte tatsächlich persönlich Zeit für uns auf der Messe. Wir haben von Barbara und ihm eine Einführung in seine Garne bekommen. Vor lauter Begeisterung habe ich ganz vergessen, Fotos zu machen 🙁 Er hat seine Garne verführerisch in Glasschalen präsentiert und wir durften vieles probestricken.

Vielen Dank für das prall gefüllte Goodiebag. Meine Komfortzone habt ihr voll getroffen!

 

GEDIFRA

 

Gediegene Modelle von GEDIFRA
Opulenz für das ganze Auge
Aussicht auf Garne
Klassiker gibt es auch bei GEDIFRA
Naturgefärbtes Dochtgarn
Nachhaltigkeit bei edlen Garnen
Schwarze Socken mit Glitzer
Schwarze Socken mit Glitzer
Mein Goodiebag <3

 

Letztes Jahr schon kurz entdeckt, habe ich dieses Jahr eine kleine Einführung in die Garne der italienischen Marke GEDIFRA bekommen. GEDIFRA hat seinen Sitz in der Toskana und die Marke existiert seit 1922. Ein Grund mal genauer hinzuschauen.

Alle Garne sind frei von Mulesing und es ist keine aufgesetzte Attitüde. Die Marke steht hinter dieser Einstellung und hat einen Hinweis zur ihrer mulesing-freier Wolle auf jeder seiner Banderolen stehen.
Meiner Meinung nach sehr begrüßenswert.

Die Modelle für die Herbst/Winter-Kollektion 2019/2020 sind elegant und strahlen einen Hauch von italienischem Luxus aus. Das Farbkonzept von GEDIFRA sind gedeckte Farben, hauptsächlich in Naturtönen.

 

Schachenmayr

Blickfang auf dem Schachenmayr Stand
Die Farben der neuen Regia Premium Bamboo sind einfach himmlisch
Standdeko <3
ein Kaufmannsladen <3

Bei Schachenmayr habe ich auch Halt machen können: denn den weltbesten Kaffee auf der Messe gibt es eben nur bei Schachenmayr 😉 . Die berühmte Krönchenreihe wird um ein neues Garn erweitert: die Regia Premium Bamboo. Die Bamboo schafft ein tolles Klima am Fuß. Der Bambusanteil verleiht dem Garn extraweichen Griff und einen eleganten Schimmer die Farbpalette ist klassisch und nahezu zeitlos. Das Konzept dahinter ist für mich einleuchtend und ich mag das sehr.

 

Austermann

 

 

Austermann Quality Yarns by Schoeller haben auf der Messe mit einem neuen und sehr gelungenen Markenauftritt geglänzt. Die komplette Überarbeitung der Marke und der frische, offene Stand luden zu intensiven Gesprächen ein. Ich habe dies sehr intensiv genutzt  und mich mit Mr. Schoeller aka Peter Schmickler unterhalten.

Mit Eva, die unter anderem den  instagram-Account bei Schoeller betreut, habe ich angeregte Gespräche über die Zukunft der Strickmode geführt. Überrascht war ich über ihre Neuheiten: mich hat das neue Garn Delicate Dip Dye angesprochen, mit dem sich sicherlich interessante Effekte erzielen lassen.
In das Kaschmir-Garn PURE CASHMERE hab ich mir sofort verliebt, mehrfädig für Nadelstärke 4 hat es einen guten Griff und ein schönen Fall. Der Cardi im Grandpa-Style hat es mir wirklich angetan, ich würde vielleicht nur die Blende und Bündchen in einer anderen Farbe stricken. Wann habe ich endlich mehr Strickzeit?

 

Werkzeuge

Prym

Highlight bei Prym
komplett neu überarbeitete Strickmühle von Prym
Pompons der neue alte Trend

Der Messestand von Prym war wie immer einen Besuch wert. Interessant war die komplett überarbeitete Strickmühle von Prym, die sich ab sofort am Tisch befestigen lässt. Das integrierte Gewicht für die Strickschnüre ermöglicht ein reibungsloses Arbeiten. Daniela von Maschenkunst hat mit den Besuchern schöne Pompons gebastelt.

 

Addi

Auch dieses Jahr präsentiert Addi eine Neuheit, die addiNovel: eine Nadel mit quadratischem Querschnit
Auch dieses Jahr präsentiert Addi eine Neuheit, die addiNovel: eine Nadel mit quadratischem Querschnit

 

Addi hat mich mit seiner neuen ergonomischen Nadel überzeugt. Die addiNovel hat einen quadratischen Querschnitt mit abgerundeten Kanten. Die Oberfläche der Metallnadel ist mit Noppen strukturiert, die ein gleichmäßiges Maschenbild ermöglichen soll. Die Addi-typische Lace-Spitze ermöglicht auch das Stricken von Feinstrickgarnen.

Am Stand habe ich sie getestet und war erstaunt, wie gut sie in der Hand liegen. Im Schnelltest am Stand waren die Nadeln überzeugend, um ein abschließendes Urteil abzugeben müsste ich diese  über längere Zeit mal testen.

 

 

Pony

Spannmatten mit Maßeinheiten
Schöne Yarnbowls

Neuheit bei Pony sind die Spannmatten mit Gitternetz. Das nenne ich mal sehr clever und durchdacht! So mit wird es in Zukunft deutlich einfacher, Tücher und Pullover zu spannen. Ein absolutes must-have! Ich bin gespannt, ob ich es für Euch testen kann. Mein Termin auf dem Stand war leider sehr kurz, daher habe ich mich mit den Nadelneuheiten nicht wirklich auseinander setzen können.

 

knitpro

KnitPro
Smartstixx
Mit KnitPro hab ich stricken gelernt

Die SmartStixx haben mich bei Knitpro überzeugt: Spitze Nadeln mit Markierungen im 2 cm Abstand, die es ermöglichen, das Strickstück beim Stricken zu messen. Die Metallnadeln liegen gut in der Hand und ich freue mich, mein nächstes Paar Socken damit zu stricken.

Für Europa gibt es neue Holznadeln: Die Serie Ginger. Sowohl als Rundstricknadeln oder mit austauschbaren Spitzen erhältlich. Auch bei KnitPro wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Die Nadeln werden aus nachhaltig gezogenem Holz produziert und sind FSC zertifiziert!
Ich stricke wahnsinnig gerne mit Holznadeln, ich mag das sanfte Gefühl von Holz in meiner Hand. Die Übergänge sind dieses Mal ausgesprochen gut gelungen! Hier spreche ich gerne ein Lob an KnitPro aus.

Was für anstrengende und aufregende drei Tage und ich habe noch nicht Mals über alles berichtet, was ich gesehen habe. Es werden noch weitere Blogposts zur H+H Cologne folgen, denn es gibt noch einiges zu berichten.

 

 

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...