Ein Pullover und Champagner für die Nadeln | {Dezember}

Letzte Woche konnte ich endlich meinen Raglan-Pullover abketten und die letzten Fäden vernähen. Das grün-blaue Leuchten ist endlich fertig.
Eigentlich war mein Plan am 30. November damit fertig zu werden, aber wie das Leben so ist, ich habe diese Deadline nicht einhalten können. Jetzt fragt ihr euch sicherlich, Deadline? In unserer lokalen Strickgruppe hatten wir eine kleine Challenge laufen: Stricke einen Pullover im November, oder beende Deinen Pullover im November. Mit meinem ersten RVO habe ich sehr gerne an dieser kleinen Challenge, angelehnt an #NAKniSweMo (National Knit a Sweater in a Month) teilgenommen und am 4. Dezember bin ich fertig geworden. Dazwischen kamen immer mal wieder ein paar strickfreie Tage, wie z.B. mein Kurztrip nach Barcelona. Noch schnell vor dem Stricktreffen gewaschen und ein bisschen in Form geblockt, was ziemlich gut geklappt hat.

Datei_000
Nothing but Stripes! von emteedee

Auf dem Stricktreffen wurde er reichlich bewundert und ‘befummelt’. Ich danke dafür euch von Herzen. Und ich bin sehr froh, dass ich durch gehalten habe. Ich trage ihn sehr gerne und die Wolle von Michaela ist wie immer ein Traum.
Ich trage ihn gerne herum und entdecke natürlich ein paar Fehler, da ist mir bei einer Anprobe z.B. ein paar Maschen gerutscht und natürlich ein paar Reihen gefallen. Ich habe sie wohl nicht sorgfältig genug aufgefangen, denn auf er Rückseite erkennt man dies. Zum Glück sieht man den Fehler nur, wenn man die linke Seite sieht.

Nothing but Stripes! vonemteedee
Nothing but Stripes! von emteedee

 

Die Anleitung, Nothing but stripes!, von emteedee ist sehr gut geschrieben und ich habe ihr gut folgen können, auch wenn ich für mich ein paar kleine Abänderungen gemacht habe. So habe ich für den Hals XL  angeschlagen und nach der Raglanschräge, die nächst größere Größe weiter gestrickt. Die Ausschnittlösung ist ein Traum und macht einen tollen Dekolleté. Das wird nicht der letzte sein, den ich gestrickt habe.

Die Ärmel habe ich mit KnitPro Cubics Nadelspiel gestrickt. Liebe Elke, ganz lieben Dank für Deine Sendung, so konnte ich beide Ärmel in einer Woche fertig stricken. <3
Die Wolle, Nana von wollfaktor, hab ich schon mal verstrickt. Und zwar in mein Ashburn (hier und hier). Grandiose Wolle, toller Griff. Aber ich bin ehrlich, nach knapp einem Monat fast nur Pullover stricken sehnen sich meine Hände nach weichere Wolle.

 

Dark Champagne von mairynd
Dark Champagne von mairynd

 

So hab ich ein weiteres WIP angeschlagen. Dark Champagne hatte ich im August schon mal angeschlagen (auf Nadel 3,5 wie in der Anleitung empfohlen) aber mir hat das Maschenbild nicht gefallen.  Es war zu locker. Also alles geribbelt, Wolle gewaschen und glatt hängen lassen, neu gewickelt und am 5. Dezember neu angeschlagen. Ächz, die Wolle hat glücklicherweise das Ribbeln gut überstanden.

Mairlynd hat mit diesem Tuch ein wunderbares Struktur-Muster geschaffen, wenn der Hauptteil fertig ist, schließt sich ein Zopf und eine schöne Picot-Kante an. Auch diese Anleitung, in gewohnter Mairlynd-Qualität. Übersichlich und klar, so mag ich das gerne.

Und jetzt überlege ich schon die nächsten Projekte, die ich gerne in 2016 fertig stellen möchte. Ich hege die Hoffnung, das ich in den Weihnachtstagen den Viajante ein gutes Stück weiter zu bekommen, und dann überlege ich ja schon am nächsten Pullover. 😉

Dieser Beitrag hüpft zu Marisa zu ihrer Aktion Auf den Nadeln Dezember  und zu RUMS

Grün-blaues Leichten habe ich mit zwei 2,5 er Chiagoo Lace-Rundstricknadeln gestrickt und habe dafür 214 g grüne Nana und 250 g petrolfarbende Nana (beide Färbungen von Wollfaktor) verstrickt.
Gestrickt vom 16. August 2015 bis 4. Dezember 2015

2 Kommentare
    1. Dankeschön ❤️
      Ich möchte ja unbedingt Deinen Paulie sehen. Vielleicht machen wir einfach eine Zusammenführung?
      Januar oder Februar?

      Ganz liebe Grüße von hier zu Dir
      Rebekka

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...