Artikel
1 Kommentar

Schal fürs Leben

© Ein Schal fürs Leben, 2016

Der Konflikt in Syrien dauert mehr als fünf Jahre. Fünf lange Jahre, in dem Kinder Situationen ausgesetzt sind, die kein Kind je erleben sollte. Rund 4,8 Millionen Menschen haben das Land verlassen, darunter rund 2,5 Millionen Kinder.
Meine Patenkinder wachsen sicher auf, dürfen lernen und frei entscheiden was sie tun, sie bekommen regelmäßig gesundes Essen und haben jede Nacht ein sicheres Dach über den Kopf. Sie wissen zum Glück nicht, was Krieg im Alltag bedeutet, müssen nicht auf Schule und Bildung verzichten.  Wenn ich ehrlich zu mir selber bin, weiß ich es auch nicht, wie es ist mitten im Krieg oder einem Krisengebiet zu leben. Man kommt bein täglichen Nachrichtenkonsum nicht an den Nachrichten vorbei, die über Krieg, Folter und Attentate berichten.

In meiner digitalen Filterblase wird viel für die Integration von Flüchtlingen getan: da wäre mein Lieblingsjournalist der Flüchtlingen Deutsch unterrichtet, die Strickfreundin, die eine örtliche Strickgruppe nur für Flüchtlinge gegründet hat und den Frauen dort ein bisschen Frieden bringt. Da wäre auch eine Gruppe von Herzensmenschen, die letztes Jahr innerhalb von 8 Wochen ein Kochbuch mit einem syrischen Koch auf die Beine gestellt haben.
Ich mag diese „wir schaffen das“-Mentalität, kombiniert mit aktiven hands on, denn nur so kann Integration im Alltag funktionieren. Deswegen habe auch nicht lange gezögert, als LANA GROSSA mich gefragt hat, ob ich die Aktion Ein Schal fürs Leben unterstützen möchte.

© Ein Schal fürs Leben, 2016

© Ein Schal fürs Leben, 2016

Um den Kindern in Syrien zu helfen, setzen die Zeitschrift Brigitte, die Kinderrechtsorganisation Save the Children und LANA GROSSA ihre Aktion Schal fürs Leben weiter fort, nun zum dritten Mal. Mit diesen Engagement unterstützten sie gemeinsam im vergangenen Jahr Bildungseinrichtungen in der Region in und um Syrien. Kinder brauchen eine Zukunft. Mit Schutz. Mit Bildung.
Daher heißt es auch bei mir: Wolle kaufen (oder fertigen Schal), stricken und mit dem Schal Haltung zeigen. Wer am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte und dem Unterstützertag für syrische Flüchtlinge, seinen #SchalfuersLeben trägt, setzt damit ein Zeichen gegen den Krieg.
Wie gehst Du am besten vor: Du kaufst die fertig gepackte Box, strickst los und erhältst am Ende einen schönen warmen Schal. Auch wenn Du nicht stricken kannst, sollte es Dich nicht davon abhalten, die Aktion zu unterstützen: Du kaufst beim Händler einfach den fertigen Schal. Der Erlös fließt an Kinder, die in syrischen Flüchtlingsunterkünften leben. Sie erhalten Unterricht und psychosoziales Training, Bildung und natürlich Schutz.

Mit Stricken etwas gutes tun: Mit dem Erlös werden syrischen Flüchtlingskindern unterstützt.

Mit Stricken etwas Gutes tun: Mit dem Erlös werden syrische Flüchtlingskinder unterstützt.

Bei mir sind die ersten Reihen nun gestrickt. Ich bin sehr gespannt, wer von Euch alles mitmacht.
Bist auch Du ein Hoffnungsträger?

#schalfuersleben
#hoffnungtragen

 

Die Firma LANA GROSSA hat mir die Strickbox für den #schalfuersleben kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür – Absprachen oder Forderungen waren damit nicht verbunden. Die Aktion finde ich so gut, dass ich selber noch Geld gespendet habe.

1 Kommentar

  1. Schöne Idee. Ich finde es Klasse, wie man auch mit einem vermeintlich von der Welt gelösten und auf dem ersten Blick der Comfort Zone zugehörigem Hobby wie Stricken etwas gutes tun kann. Weiter so!

    Antworten

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...