Artikel
0 Kommentare

Socken und Maschenproben für den {April}

Der April hat es dieses Jahr in sich. Frühlings- und ganz zauberhaft gestartet und jetzt dieses ernsthafte April-Wetter. Ich möchte gerne wieder an die schönen Tage zurück denken, mit denen ich die Segelsaison eingeläutet habe. Meine Freundin A. und ich hatten traumhaftes Wetter mit ein paar herrlich schönen ruhigen Sonnenstunden in Friesland verbracht. So darf ruhig bitte die ganze Saison werden.

 Friesland hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt.

Friesland hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt.

Seit Anfang der Woche begleiten mich Schnee, Hagel und ein bisschen Sturm: April eben. Ein Wetter zum drinnen bleiben. Ich denke  dann doch lieber an die schönen Tage Anfang April denken, wo ich mit Freundin A. ein paar Tage rund ums IJsselmer verbracht habe. Richtig schön war es, auch wenn die Nächte uns manchmal eiskalt erwischt haben. Wir haben schöne vier Tage verbracht.

wunderschöne Sonnenuntergänge konnten wir beobachten.

Wunderschöne Sonnenuntergänge konnten wir beobachten.

Wir konnten Zugvögel beobachten, die Nase in den Wind stecken, wenn wir wollten oder abends wunderschöne kitschig-romantische Sonnenuntergänge beobachten. Mein Segler-Herz hat es jedenfalls sehr erfreut.

Das Wetter überrascht mich zumindest mit der Wucht, mit der es hier in Aachen ankommt. Gestern ein Mix auf großen Schnee-Flocken und Graupelschauer und heute phasenweise Sonnenschein. Für mich perfektes Wetter um eine ordentliche Migräne zu bekommen. Zum Glück bin ich dieses Mal verschont geblieben und kann zwischen zwei Projekten oder Terminen immer mal wieder ein Reihen an meinen Pucker-Socken stricken. Und somit wachsen meine neuen Pucker stetig vor sich hin und werden diese Woche noch fertig werden. Ganz nebenbei scheine ich mein Socken-Trauma zu überwinden. Wer hätte das gedacht, dass ich bei Mustersocken doch ein ganzes Paar fertig bekomme. Ich jedenfalls nicht.  Der King an meiner Seite freut sich mit mir, und freut sich hoffentlich noch mehr, wenn er sein erstes Paar gestrickte Socken von mir bekommt.
Allzulange braucht er auch nicht mehr zu warten, denn fast1 1/2-Socken sind schon fertig. Socken stricken macht Spaß!

IMG_Start der zweiten Socke

Start der zweiten Socke

Und dieses Paar Socken ist mein ideales to-go-Gestrick: denn das Projekt ist schnell einsatzbereit. Wenn ich nur wenige Minuten Zeit habe, dann kann ich doch schnell ein oder zwei Nadeln abstricken. Das Muster ist einprägsam und ich weiß durch die Hebemaschen zügig an welcher Stelle ich im Muster bin.

Und überhaupt Hebemaschen, ich müsste eigentlich eine Ode an die Hebemaschen schreiben, denn ich LIEBE Hebemaschen. Sie sind einfach zu stricken, erzeugen ein schönes Muster und  machen die Socken nicht langweilig. Im Gegenteil, denn das Muster fordert nur wenig Konzentration. Perfekt für mich!

Nur noch wenige Reihen bis zur Ferse

Nur noch wenige Reihen bis zur Ferse.

Nur noch ein paar Reihen, dann kommt die Ferse. Und nach der Ferse ist bekanntlich vor der Spitze, und damit fast fertig 😉.

Die einen oder anderen erinnern sich vielleicht noch an diese Socken, die ich letztes Jahr angefangen habe. Viel weiter sind bis jetzt nicht. Im Moment denke, ich dass ich sie ribbeln werde, ein anderes Socken-Muster ruft genau nach dieser Farbzusammenstellung.

Aktuell stricke ich gerade noch ein paar Maschenproben für dieses neue Garn, was im Sommer von Rowan auf den Markt kommen wird. Die Maschenprobe von gesten Abend ist schon recht versprechend, eine zweite wird noch heute Abend gestrickt.

image

Das Garn und die Farbe sind der toll und passt zu meiner aktuellen Liebe zu Grau. Die Mischung aus 40% Seide, 30% Wolle und 30% Viskose versprechen ein wunderbar weichen Fall. Das wird ganz bestimmt ein wunderschönes Tuch werden.

Damit hüpfe ich kurz vor knapp noch zur monatlichen Inspirationsliste von Marisa und hüpft auch noch zur Stricklust.

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...