Artikel
2 Kommentare

Sonntagslinks im Mai: Mit maritimen Motiven, arbeiten mit Stephen West und bunten Schafen

Kaffee und Alpaca-Wolle

 

In letzter Zeit habe ich ein paar Links, oder auch Posts gefunden, die ich gerne mit euch teilen möchte.  Lasst uns gemeinsam beim Lesen der Sonntagslinks eine Tasse Kaffee trinken.

Heute startet der Wonne-Monat. Ich liebe den Mai. Im Mai hat der King meines Herzens Geburtstag, die Segelsaison hat endlich begonnen und endlich mehr Sonne. Eigentlich fehlt in meiner Garderobe noch ein maritimes Etwas, zum Beispiel ein Pullover. Da ist es kommt es mir gelegen, dass die Lanade-Mädels vor einer Woche das Wochenende mit weekend ahoy eingeläutet haben. Ein quer gestrickter Pullover, mit Streifen und Ankern.  Das tolle ist: Die Anleitung ist kostenlos , bitte runter scrollen, dort findet ihr die Anleitung auf Deutsch und auf Englisch. Ich habe ihn mal auf meiner must-knit-Liste einen Platz ziemlich weit oben gegönnt.

Manche meiner Strickstücke wären deutlich schneller fertig, wenn am Ende des Strickens nicht das lästige Vernähen von Fäden wäre. Früher habe ich die Fäden an Ende von Hand in die Maschen verrnäht und mich wahnsinnig geärgert, dass nach der Wäsche häufig der Faden wieder zu sehen war. Oder noch schlimmer, der Knoten hat sich gelöst. Das ist sehr ärgerlich. Aber seit ein paar Monaten, bleiben die Sachen nicht mehr lange liegen: Ich verwebe die Fäden direkt beim Stricken. Sandra von meine fabelhafte Welt hat ein kurzen Film gedreht und zeigt in ihrem Video wie es geht. Wie vernäht ihr Fäden, habt ihr eine Lieblingsmethode dafür?

Im Laufe dieser Woche  habe ich erfahren, dass die dänische Strick-Designerin Marianne Isager in Deutschland ein Kurs-Wochenende hält.  Zu spät um den Workshop noch mit in die letzten Sonntagslinks mit aufzunehmen. Heute ist der letzte Workshop-Tag und laut Website (Stand Freitag Nachmittag) sind für heute (Sonntag, 1. Mai) noch ein paar Plätze frei.

Aus Amsterdam gibt es auch Neuigkeiten: einen WESTKNITS YARNALONG und eine vakante Stelle. Mr Westknits hat nun auch einen Club, dem ihr Euch anschließen könnt. Drei Mal im Jahr erhält man unter anderm exklusiv gefärbte Wolle (zwischen 200-300 g/Lieferung), diverse Strick-Anleitungen und Goodies  zugeschickt. Details zum YAL findet ihr hier: Klick!
Du möchtest gerne mit Stephen West zusammen arbeiten? Auch das ist möglich, denn Stephen sucht ein neues Team-Mitglied für den pattern support. Es gibt wenige Voraussetzungen, die ihr erfüllen solltet: native English speaker and advanced knitter. Find here more details.

Zum Schluß möchte ich Euch noch auf  zwei Veranstaltungen im Herbst hinweisen:
Im Oktober findet zum vierten Mal das YarnCamp statt. Das erste deutsche Barcamp rund um das Thema Stricken, Häkeln, Nähen und DIY. Auch dieses Jahr wird es wieder in Frankfurt/Main stattfinden. Am Donnerstag gab es schon die erste Ticketwelle und bis auf wenige Tickets sind diese alle verkauft. Am 01. Juli um 19 Uhr wird es eine weitere Ticket-Welle geben.
Wie ihr wisst, habe ich ein Faible für schöne handgefärbte Garne. Daher freue ich mich Euch meinen zweiten Veranstaltungshinweis für diese Woche zu zeigen: Das das bunte Schaf in Langenfeld. Das bunte Schaf ist ein Markt für handgefärbte Garne, Spinnfasern und Strickdesign. Durch die Größe ist der Markt überschaubar und möchte den unbekannteren und/oder kleineren Handfärberinnen eine Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren.  Im März war ich im Treibhaus zu Besuch und halte es für eine gelungene Location für diesen feinen Markt.
Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf das bunte Schaf und habe mir den Termin fest in meinem Kalender notiert.

Ich möchte in Zukunft gerne regelmäßig meine Sonntagslinks veröffentlichen, die thematisch irgendwie mit meinem Blog verbunden sind.
Mal mit mehr, mal mit weniger Links. Ich freue mich über euer Feedback.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für’s Verlinken, Rebekka! Ich habe mein Ticket für’s Barcamp schon bestellt und freue mich schon auf Oktober. Mein erstes Yarncamp – sehr spannend!

    Antworten

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...