Tücher, Socken und ein Shrug {August}

Tücher, Socken und ein Shrug {August}

Es fühlt sich noch ein wenig komisch und holperig an, so nach einigen Wochen ohne Blogbeiträge. Ich war einige Zeit krank, anschließend auch noch krank im Urlaub und so verflog eine Woche nach der anderen ohne Blogpost. Ich hoffe ihr seid mir dennoch ein wenig treu und lest hier noch mit…

Dabei hab ich einiges zu erzählen: von einem schönen #WWKNIP-Day und einer lokalen Blog-Helden Marc Heckert hat auch noch drüber gebloggt. <3

WWKNIPDAY

Es hat Spaß gemacht, den WWKNIP-Day mit Gleichgesinnten zu verbringen. Mädels, ich hatte einen schönen Nachmittag mit Euch gehabt. Und der Puppenbrunnen hatte ein paar Tage warme Kleider 😉

Aber ich habe jetzt einiges auf den Nadeln und ich freue mich unendlich Euch darüber berichten zu können.
Meiner Freundin S. erfülle ich endlich einen Wunsch und stricke ihr Tuch. Sie hatte sich vor einiger Zeit das Tuch Heaven and Space von Martina Behm/strickmich ausgesucht. Die Konstruktion des Tuches mit abwechselnden Flächen aus linken und rechten Maschen verspricht eine interessante und spannende Strick(aus)zeit.
Ich durfte dann eine Auswahl für das Garn treffen, keine Wolle, denn sie ist allergisch, dafür geht aber Alpaka und Seide. Meine Wahl fiel auf das Drops Baby Alpaka Silk in Graublau (übrigens auch eine der Farben, die man schlecht einfangen kann). Das Garn hat einen tollen Griff, es ist schön weich und hat einen leichten Glanz durch den Seide. Eine gute Wahl für diese Anleitung. Ich muss mich beeilen, demnächst fährt sie in den Urlaub, und es wäre doch eine schöne Überraschung, wenn sie das Tuch mitnehmen kann, oder? Also werde ich mal die nächste Tage mal richtig Gas geben und die Nadeln glühen lassen 😉

HeavenSpace2
Heaven and Space aus Drops Baby Alpaka Silk

In den letzten Tagen litt ich unter Anschlageritis und habe etwas für unterwegs angeschlagen.
Vor einiger Zeit habe ich mir einen 100Farbspiel-Bobbel in der Farbe Urban Jeans gegönnt und lange Zeit nicht gewusst, was ich draus stricken soll.
Am vergangenen Sonntag hatte ich nach langer Überlegung die Idee, es muss etwas einfaches sein. Etwas was ich mal wochenlang zur Seite legen kann und einfach ohne nachzudenken weiter stricken kann.  Ich habe mich für den Match&Move, auch von Martina Behm/strickmich, entschieden. Geht einfach ohne nachzudenken. Passt also für dieses Garn 😀 Die Anleitung gibt es hier.

matchmove
100Farbspiele in Urban Jeans werden ein Match&Move

Nach den Pucker-Socken habe ich nun Lust auf Socken stricken. Ein bisschen mit Anspruch, jedenfalls keine Stinos. Mich haben die Broken Seed Stitch- Socken angelacht. Die erste ist schnell fertig geworden, die zweite habe ich gerade zur Seite gelegt, weil ich gerne das Tuch für meine Freundin S. fertig stricken möchte. Dabei muss ich nur noch den Fuss fertig stricken. Nur noch 😂 Ihr kennt das ja 😉 Für die Broken-Seed habe ich ein Schoppel Zauberball in der Farbe Grüne Woche und Schachenmayr Regia in der Farbe Natur genommen. Diese Socken machen echt Spaß!
Das nächsten Sockenmuster habe ich mir auch schon rausgesucht. Seid also gewarnt, wenn ich demnächst das Stricken von Socken in höchsten Tönen lobe.

Broken Seed Stitch-Socken
Broken Seed Stitch-Socken

In den letzten Tagen sind auch zwei Sachen fertig geworden. Zum einen mein Shrug Bergen von Marina/Ichhabdamalwas von der Nadel gehüpft. Dem Gruppen’Druck’,  wir haben in unserer Stricktreff einen KAL gestartet,  bin ich schnell erlegen: also schnell die Wolle bestellt und beim stricken schnell die Wolle bereut. Meine Knäuel des Garns Drops Air haben mich ziemlich geärgert, weil sich ständig Fussen vom Garn lösten und mich in die Nase geflogen sind.
Dabei scheint das nur an meiner Partie zu liegen, andere Knäuel in einer anderen Farbe fusseln wenig bis gar nicht. Oder ich habe ein ziemlich empfindliches Näschen.
Zum Glück hat mich das Endergebnis sehr erfreut und mehr als zufrieden gestellt. Nun bin ich gespannt, wie er meiner Mutter gefällt, denn für sie habe ich ihn gestrickt. Die kostenlose Anleitung findet ihr hier.

Shrug Bergen
Shrug Bergen aus Drops Air

 

Mit diesen recht unspektakulären Projekten hüpfe ich rüber zu Marisa auf den Nadeln im August. Marisa, lieben Dank für diese Möglichkeit der monatlichen Inspirationsliste <3
Nächstes Mal habe ich bestimmt interessantere Sachen auf den Nadeln.

7 Kommentare
  1. SEHR coole Projekte – von wegen unspektakulär! “Heaven & Space” kannte ich bisher nicht (ist das asymmetrisch?), die Socken sind toll (dehnt sich das Muster ausreichend?), Deiner Ma neide ich den Shrug und “Match & Move” fängt verheißungsvoll an. Bin gespannt wie das alles weitergeht! Liebe Grüße – Carina.

    1. Dankeschön <3
      Das Heaven and Space scheint leicht asymetrisch zu sein und durch das gebrochene Perlmuster sind die Socken leicht dehnbar. Ich, der ja keinerlei Socken-Erfahrung hat, finde es äußerst praktisch. Hübsch anzusehen sind die Socken auf jeden Fall.

      Liebe Grüße
      Rebekka

  2. Na, so unspektakulär ist das alles auch wieder nicht! Der Match & Move wird dann ja schon durch die Farbwechsel spannend. Die Socken finde ich klasse und den Shrug würde ich auch nehmen!

    Liebe Grüße,
    Ute

  3. Liebe Rebecca,

    ich finde das alles auch alles andere als unspektakulär. .. Tolle Sachen hast Du auf den Nadeln und fertig gestellt… ich glaube, so einen Shrug brauche ich auch mal.

    Herzlichst Bine

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...