Artikel
0 Kommentare

Finally I dit it – Moonraker-KAL

DSC_2112Endlich. Endlich ist mein Moonraker fertig.
Und der woolspire-KAL ist auch seit ein paar Tagen zu Ende, ich hab es nicht ganz bis zum Ende geschafft, bin aber doch froh, dass ich gestern die letzen Reihen beenden konnte und auch die Fäden vernähen konnte.
Die letzten Reihen zogen sich wie Kaugummi. Ich bin mir sicher, dass ist dieser Mid-Blues, den ich nicht los geworden bin.  Bis zum Schluß war ich mir nicht sicher, ob mir meine Farbwahl schlußendlich gefallen würde. Gerade in diesem Moment denke ich, dass das Rosa durchaus kräftiger hätte sein können. Über mich hab ich mich auch noch einige Male geärgert: Trotz korrekter Maschenprobe hat die Hauptfarbe Lila nicht gereicht und somit hat auch das Grün nicht gereicht. Um dem Schal auf die nötige Länge zu bekommen, improvisierte ich am Ende. Ich habe Grün dann durch Rosa ersetzt. Und ich hätte vielleicht zwischenzeitlich nochmal meine MaPro überprüfen sollen. Wie immer im Leben: Es ist, wie es ist (Rheinisches Grundgesetz). Hinterher ist man ja immer klüger.

moonraker3Die letzten 6-10 Reihen zogen sich für mich endlos.  Zwei Minuten lang war ich wie euphorisiert über meine kongeniale Improvisation, die nächste Reihe ärgerte ich mich über mich selber und darüber, dass ich vielleicht die Maschenprobe hätte größer stricken sollen  und andere Gedanken, die man an diesen Stellen einfach hat. Denn, ich bin ehrlich,  so ist der Schal nicht geworden wie ich ihn wollte. Ich finde ihn hübsch und gelungen, aber trotzdem nicht nach meinen Erwartungen und Vorstellungen. Im Herbst werde ich selbstverständlich auch tragen, jetzt ist es mir definitiv zu heiß dafür. 😉 *schwitz*
Geht es euch auch manchmal so, dass ihr euer Strickstück ein  bisschen weniger liebt, wenn es nicht so wird, wie ihr es euch vorgestellt habt? Was macht ihr dann solchen Momenten?

Und ich sollte mal an meinem Zeitmanagement arbeiten, naja, zumindest überdenken. Im letzten Moonraker-Beitrag habe ich noch behauptet, ich würde ihn letzte Woche fertig bekommen. Das hat irgendwie nicht hingehauen, und ich kann noch nicht mal genau sagen, woran es eigentlich genau hapert. Vielleicht, dass ich nebenbei einen Quilt noch fertig stellen wollte und einen Workshop bei Bernadette Mayr besucht habe. War wohl doch ein bisschen viel auf einmal.

Das Muster, die Anleitung, alles war toll! Ich habe schon einige Anleitungen von Mairlynd gestrickt, und das wird garantiert nicht die letzte sein. Um ehrlich zu sein, ich überlege gerade, ob ich einen lang gehegten und gut abgelagerten Strang Luna von Wollfaktor für einen Kir Royal nehme.

moonrakerLiebe Marisa, liebes Woolspire-Team, vielen vielen Dank für diesen tollen KAL, ich habe neue schöne Blogs kennen gelernt und neue Sachen über  mich erfahren. Zum Beispiel, daß ich dachte, ich könnte den Moonraker neben Job und Haushalt doch in zwei Wochen runter stricken. Das würde sicherlich jede andere gut organisierte Frau auch hin bekommen, ich bin nur semi begabt was den Haushalt und dessen Organisation betrifft.
Ich hoffe sehr, dass ihr bald noch mal einen so schönen KAL organisiert, bis dahin übe ich mich in Selbstorganisation 😉

 

 

Ich freue mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterläßt...